Probenähen: Rock Vicky von SO! pattern

IMG_0057

Als der Aufruf für das Probenähen kam habe ich nicht lange gezögert und mich beworben,

Stefanie von So!pattern hat sich auch am selben Tag noch bei mir gemeldet

und am Abend war ich schon in der Gruppe bei Facebook.

Das ging Rucki-Zucki!

So überrascht von der Aufnahme begab ich mich in meine Näh-Ecke um den Stoff auszusuchen.

Leider ist meine Stoffauswahl sehr gesunken- ich muss mal wieder shoppen gehen-,

aber dann viel mir ein, dass ich ja noch Stoff von dem Tournürenkleid übrig hatte.

P_20140417_144359

Jetzt musste er nur noch reichen…

UND?…Wie soll es anders sein? ES REICHTE NICHT!!!!!

Ach Mensch…was nun?

Ich habe mir dann einfach den Stoff zusammengebastelt und dann weiter nach Anleitung gearbeitet.

IMG_0063

Ein paar Fragen hatte ich noch an Stefanie, aber sie wurden zu meiner Zufriedenheit beantwortet.

Vor kurzem habe ich bei ebay lila Bündchen-Stoff ergattert, den konnte ich gleich bei dem Rock verwenden. Dieses lila und das grau passen echt super zusammen.

Und dann…Fotos machen. An einem echt schönem Samstag habe ich die Fotos die ganze Zeit vor mir hergeschoben, da ich davon ausging, das wir sie später noch machen können, dann kam der Regen 😦

Der Sonntag war dann für den Rock reserviert, ich war damit auf dem Flohmarkt und fast 3h Fahrrad fahren, dafür eignet er sich sehr gut, er fällt so schön, das einem nicht unter den Rock geschaut werden kann.

IMG_0067IMG_0065

IMG_0060

Jetzt ist das Schnittmuster hier erhältlich und ich komme endlich dazu davon zu berichten. Wenn ich wieder shoppen war, dann nähe ich mir noch einen Rock VICKY, die anderen haben mich inspiriert, hier gehts zu den Probenähergebnissen.

Vielen Dank an Stefanie von SO! pattern

verlinkt mit

01df0-picsart_1377034101444cfbcf-header2b130829_496ce2-linkparty_revival

Advertisements

Probenähen bei Mamanaehblog

Collagen 33 

Bei Mamanaehblog gibt es derzeit ein offenes Probenähen, das heißt jeder kann mitmachen, druckt sich das Schnittmuster aus, klebt es zusammen, näht und schreibt

eine Anleitung.

Mama Nähblog

Es geht um das Kleidchen Mathilda, es gibt keine Anleitung und wurde nicht Probe genäht.

Obwohl ich nun schon richtig unter Zeitdruck stand habe ich zunächst abgesagt, aber dann hat mich ein paar Minuten später schon der Ehrgeiz gepackt. Ich hab mir dann am selben Abend, eine halbe Stunde bevor ich ins Bett wollte, noch das Schnittmuster herunter geladen und ausgdruckt. Mit diesen Massen an Blättern habe ich nicht gerechnet… Es war dann schon längst Zeit zum Schlafen als ich anfing das Schnittmuster zusammen zu kleben, erst konnte ich meinen Mann überreden mir zu helfen, aber der hat irgendwann erschöpft aufgegeben und ist ins Bett gehuscht. Nachdem ich endlich fertig war musste ich mich überreden doch endlich ins Bett zu gehen und nicht noch weiter zu machen…

Anleitung:

1. schnittmuster :

nach Anleitung ausdrucken, einzelne Teile zuschneiden, zusammen kleben, auf gewünschte Größe zuschneiden

IMG_9821 IMG_9822 IMG_9823 IMG_9824

       

2. Zuschnitt:

Zunächst wird das Schnittmuster zurecht geschnitten, ich möchte wie bei dem Original oben eine Passe einbauen

Dann werden die einzelnen Teile zugeschnitten, jeweils mit einer Nahtzugabe

IMG_9825

3. Nähen:

Als erstes wird das Passe an das Vorderteil bzw. Rückenteil genäht, dabei die Teile rechts auf rechts zusammenlegen. Da ich eine Nähmaschine verwende, nehme ich hierfür einen Elastischen Stich, danach werden die Kanten versäubert.

IMG_9827

IMG_9828

Dann sieht es so aus

IMG_9830

Dann wird Vorderteil auf Hinterteil rechts auf rechts gelegt und die Schulternähte, sowie die Seitennähte geschlossen und danach versäubert.

IMG_9831

IMG_9832

IMG_9833

 Hals- und Armauschnitte sollen mit einem Bündchen versehen werden. Dafür muss der Umfang ausgemessen werden. Diesen Wert x 0,7 und danach das Bündchen  mit einer Breite von 4 oder 5 cm zuschneiden, das ist Geschmackssache.

Im Halsauschnitt das Bündchen so anlegen,das die Naht des Bündchens in der hinteren Mitte liegt. Bei den Armausschniiten sollte die Naht genau auf der Seitennaht von Vorder- und Hinterteil liegen. Das Bündchen schön dehnen.

IMG_9834

IMG_9836

Das Kleid unten versäubern. Hier kann auch ein Bündchen verwendet werden, dann wird das Kleidchen Ballonartig.

 Fertig!!!:-)

IMG_9844

IMG_9846

IMG_9847

IMG_9848

verlinkt mit

Revival-LinkParty

Kapuzenkleidchen von Schnabelina

Bei Schnabelina bin ich vor kurzem auf dieses kostenlose ebook gestoßen 

und da ich mir für ein weiteres Probenähen (das dann leider doch nicht geklappt hat) schon Stoff gekauft hatte musste ich es gleich nähen.

Für das Kleid habe ich Jersey verwendet und die Mütze ist innen mit Jersey gefüttert und aussen aus einem kuscheligen Teddy-Stoff.

Ich habe es mal wieder eine Nummer größer genäht, damit wir noch ein bisschen was von haben.

  IMG_9808

  IMG_9815 IMG_9810 IMG_9812

IMG_9819

Das ebook ist wirklich super leicht zu verstehen und mit vielen Erklärungen versehen, wirklich gut gemacht. 

Und am besten:

von der kleinen Maus gab es wieder ein dickes Lob, sie wollte es gleich Samstag, Sonntag und Montag anziehen, aber wie es so ist, am Samstag war es schon sooo eingesaut, der Plan hatte von Anfang an keine Chance 🙂 

verlinkt mit

art.of.66